Lisa, Anja und Miriam haben 3 Wimpernseren getestet – was ist das beste Serum?

Auf unserer Webseite möchten wir einmal berichten, wie wir dichtere und vor allem längere Wimpern bekommen haben. Natürlich haben wir vorher schon so manches ausprobiert, bis wir endlich zu einem Wimpernserum gegriffen haben. Allerdings unabhängig voneinander, ohne uns in der Entscheidung zu beeinflussen. Selbstverständlich sind wir einfach nur drei junge Frauen, die endlich einmal einen Augenaufschlag wie ein Star haben möchten.

Weiteres Bild von mirEin wenig zu uns und was wir so machen.

Mein Name ist Lisa und ich habe diese Webseite erstellt. Mit bei den Tests ist meine Freundin und Studienkollegin Anja. Sie ist 22 Jahre alt und wir haben beide dieselben Hobbies und Interessen. Die Dritte im Bunde ist Miriam, 26 Jahre alt. Wir haben uns beim Tennis kennen und schätzen gelernt. Wobei Miriam die bessere Tennisspielerin ist, doch das macht uns nicht viel aus. Wir wollen ja keinen Grand Slam gewinnen, sondern einfach unseren Körper trainieren.

Eines haben wir drei aber gemeinsam, unsere Wimpern sind eher wie Gras in der Wüste. Selten und dann noch dünn und wirklich nicht lang. Alle drei haben wir schon so einiges ausprobiert, wie künstliche Wimpern, Wimperntusche und Zange. Sogar gefärbt haben wir uns schon unsere Wimpern, doch der Erfolg war bisher immer eher mager. Vor allem bei den künstlichen Wimpern zum aufkleben, also das war nicht so mein Ding. Entweder hatte ich den Kleber überall oder nirgends, lag vielleicht auch daran dass ich eigentlich eine Brille benötige. Aber beim Befestigen der Wimpern konnte ich diese nicht tragen. Also war das Ganze eher ein Glücksspiel, wobei ich leider immer ein wenig Pech hatte, da die Wimpern nicht immer richtig saßen.

Natürlich schminken wir uns jeden Tag, allerdings hilft auch die teuerste Wimperntusche nicht wirklich. Lästig ist auch das Abschminken, wenn es richtig gemacht wird. Natürlich Schminken wir uns auch jetzt noch, aber weniger.

Die künstliche Wimpernverlängerung – die spontane Idee

Dann hatten wir die Idee, wir lassen und die Wimpern verlängern. Gesagt getan, doch da kam so einiges im finanziellen Bereich auf uns zu. Zwar ist der Erfolg schon nach kurzer Zeit wirklich sichtbar, doch die Natur sorgt dafür das nach einem Monat schon so einige Wimpern fehlen. Dies liegt in der Natur, denn die Wimpern erneuern sich alle 2 oder 3 Monate. Dies bedeutet dass wir ständig Wimpern verlieren, womit dann die künstlichen auch verloren gingen. Zwar ist die eine schnelle Methode um schöne lange und vor allem dichte Wimpern zu erhalten. Dabei ist die erste Sitzung am teuersten, mich hat diese mehr als 100 Euro gekostet. Dafür durfte ich dann fast zwei Stunden entspannen, denn solange Zeit benötigt diese Verlängerung. Also der Erfolg war wirklich klasse, denn so schnell kann es gehen. Meine Wimpern waren nicht nur länger, sondern viel voller.

Der Nachteil, die Kosten vermehren sich alle drei bis vier Wochen. Denn das Auffüllen kostet immer fast einhundert Euro, was dann auf Dauer sehr teuer wird. Also für eine arme Studentin keine Alternative.

Wimpernserum, die Lösung aller Probleme?

Dann hörte ich von dem Serum und natürlich wollte ich das einmal probieren. Denn Probieren geht ja über studieren. Ich entschied mich für Idol Lash, wobei der Preis für mich sehr stolz war. Zwar hatte ich so einiges gelesen über das Wimpernserum, aber selbst testen ist dann doch besser. Die Anwendung ist dabei ziemlich leicht, wobei ich doch ein wenig Übung brauchte. Doch auch ohne eine Brille habe ich das dann hinbekommen. Der Erfolg, ist natürlich nicht gleich zu sehen, sondern das dauert mindestens einen Monat. Hier werden die Wurzeln, also die gesamte Wimper gestärkt. Dies sorgt dann für dichtere und längere Wimpern. Dies geht natürlich erst, wenn die vorhandenen Wimpern ausgefallen sind und die neuen nachwachsen. Also ein wenig Geduld ist hier schon gefragt, aber die Zeit wird es zeigen.

Unabhängig von mir, haben Anja und Miriam fast zeitgleich dieselbe Idee und haben sich ebenfalls ein Wimpernserum gekauft. Schön dass Freundinnen auch noch Geheimnisse haben können, doch wir wollten uns untereinander mit schönen vollen Wimpern überraschen. Diese ist dann auch gelungen, jeweils mit einem anderen Serum. Anja hat dafür Revitalash Wimpernserum genutzt und Miriam Realash.

Nachdem wir diese getestet, in unserem Fall im Selbsttest, wollten wir viele Frauen an unseren Erfahrungen teilnehmen lassen. Deshalb haben wir auch beschlossen unsere Erfahrungen auf einer Webseite zu veröffentlichen. Denn natürlich versprechen die Hersteller immer viel, doch ob es dann wirklich hilft, ist nicht immer sicher.

Es wirkt!

Wirkt es?

Also nicht, um dem Ergebnis vorzugreifen, bei mir hat es gewirkt. Ich bin von meinen neuen Wimpern begeistert, aber nicht nur ich. Natürlich werde ich über meine Erfahrungen auch noch ausgiebig berichten, genauso wie über die meiner Freundinnen. Wichtig ist auch wie dieses Serum aufgetragen wird und was das alles kosten könnte. Hierbei ist natürlich entscheidend wo das Serum gekauft wird und wie sparsam dieses angewandt werden kann. Daher wollten wir das auch anderen Frauen mitteilen, damit diese dann ihre Entscheidung leichter treffen können. Die Anwendungsweise ist dabei identisch, denn das Serum wird mit einer kleinen Bürste auf den Haaransatz aufgetragen. Natürlich muss dies sowohl von unten wie auch von oben geschehen. Dabei muss natürlich vorher die gesamte Schminke entfernt werden und das gründlich. Erst danach kann das Serum aufgetragen werden. Am besten geschieht dies abends vor dem Schlafen gehen.